fsv-head-03.jpg

Pott und Pils gehen an den Riesei

Ausgelassener Jubel beim Sieger: Die zweite Altherren-Mannschaft der FSV Werdohl holte nach einem packenden Finale gegen den TuS Grünenbaum den Pott und löste den ausrichtenden VfB Altena als Kreismeister ab.

Altena – Nervenaufreibender hätte das Finale der Altherren-Kreismeisterschaft nicht sein können: In der Lotterie vom Punkt verwandelte Fitim Zejnullahu den letztlich entscheidenden zehnten Neunmeter, schoss die zweite Mannschaft der FSV Werdohl zum 5:4-Erfolg gegen den stark aufspielenden TuS Grünenbaum und damit auch zum Titel sowie zu 50 Litern Fassbier. Platz drei ging an Vorjahressieger und Endrundenausrichter VfB Altena.

Der Budenzauber der „Oldie“-Kicker in der Sauerlandhalle am Sonntag war ein stimmungsvoller und zur Zufriedenheit von Altherren-Staffelleiter Frank Schwarzelühr auch ein weitgehend fairer. „Es war ein tolles Turnier mit vielen spannenden Spielen und ohne Rote Karten. Leider hat es mit Olaf Reuber vom LTV aber eine etwas größere Verletzung gegeben“, zog der Lüdenscheider eine erste Bilanz.

hier weiterlesen