fsv-head-06.jpg

FSV gibt sich im Pokal-Stadtderby bei Eyüp keine Blöße

1. September 2017

Trotz des ein oder anderen packenden Zweikampfes, wie hier zwischen Esat Kiyak (links) und Philip Fischer, hatte Landesligist FSV Werdohl letztlich wenig Mühe im Pokal-Stadtderby beim A-Kreisligisten Eyüpspor.

Werdohl – Eine Halbzeit lang hielt sich Eyüpspor Werdohl die vage Aussicht auf eine Überraschung aufrecht, die zweite war eindeutig die Bühne des Favoriten: Landesligist FSV Werdohl hat das Stadtderby in der ersten Runde des Fußball-Kreispokals beim A-Ligisten am Donnerstag mit 9:2 (2:1) gewonnen.

Doch zumindest 45 Minuten lang gestaltete der Außenseiter in Altenmühle das Geschehen recht knapp. Eine solide Defensivleistung im 4-4-2-System mit zwei voreinander aufgebauten Viererketten war über weite Strecken zunächst ausschlaggebend dafür, dass der in punkto Ballbesitz klar überlegene Gast vom Riesei seine Vorteile nicht direkt in einen klaren Vorsprung ummünzte.

hier weiterlesen

Eyüpspor und FSV stehen sich im Kreispokal-Derby gegenüber

31. August 2017

Nach dem ersten Saisonsieg in der Landesliga sind Rejhan Zekovic (links) und die FSV heute im Kreispokal gefordert.

Werdohl – Ohne verbale Scharmützel, aber mit Vorfreude starten Eyüpspor Werdohl und die FSV Werdohl am Donnerstag (19.15 Uhr, Sportplatz Altenmühle) ins Stadtderby, das das Los den Nachbarn in der ersten Runde des Fußball-Kreispokals beschert hat.

„Wir sind freundschaftlich verbunden, viele kennen sich untereinander“, betont FSV-Trainer Manuel Sander, der selbst unweit des Platzes im Versetal zuhause ist. „Einen Reiz hat das Spiel auf jeden Fall“, ergänzt Eyüps Sportlicher Leiter Mikail Kocak und betont selbstbewusst: „Wir gehen dort hinein, um zu gewinnen. Ein Pokalspiel hat seine eigenen Gesetze.“

hier weiterlesen

FSV Werdohl feiert gegen den SSV Hagen ersten Saisonsieg

28. August 2017

Werdohls Torjäger-„Oldie“ Muammer Topcu bereitete das vorentscheidende 3:1 vor und behauptet sich hier gegen die Hagener Shkelzen Imeri (links) und Yakub Köse (rechts).

Werdohl – Aufatmen beim Fußball-Landesligisten FSV Werdohl: Gegen den vor der Saison hoch gehandelten SSV Hagen fuhr die Mannschaft von Trainer Manuel Sander am Sonntag auf dem Rasenplatz am Riesei am dritten Spieltag mit 3:2 (2:1) den ersten Sieg in der laufenden Spielzeit ein.

Allerdings gehörte die Anfangsphase den Gästen, bei denen Ex-Profi Giovanni Federico als Trainer an der Seitenlinie steht. Torjäger Jasmin Smajlovic, am vorigen Wochenende beim 4:1-Erfolg über Borussia Dröschede dreifacher Torschütze, rannte FSV-Abwehrchef Dennis Rattelsberger auf und davon, hatte die Kugel an Torhüter Alexander Schmale schon vorbei gespitzelt, ehe Matthes Schröder den Ball in allerletzter Sekunde noch von der Linie kratzte (8.).

hier weiterlesen

Später Werdohler K.o. in Hohenlimburg

21. August 2017

Eine Halbzeit lang wirkten Philip Fischer (links) und die FSV Werdohl im Auswärtsspiel beim SV Hohenlimburg mehr als desorientiert. Dann legten die Lennetaler eine Aufholjagd hin, der mit dem späten 3:4-Gegentreffer aber das „Happy End“ versagt blieb.

Hohenlimburg – Die Aufholjagd blieb unbelohnt: Nach 0:3-Rückstand kämpfte sich Fußball-Landesligist FSV Werdohl im Auswärtsspiel beim SV Hohenlimburg 10 zu einem 3:3-Ausgleich, kassierte aber in der Nachspielzeit doch noch den Gegentreffer zum 3:4 (1:3).

Wer mit dieser Dramaturgie verliert, der ist bisweilen versucht, die Vokabel „Pech“ in den Mund zu nehmen. FSV-Trainer Manuel Sander widerstand diesem Reflex. Zu behäbig, zu passiv, zu langsam war die erste Halbzeit seiner Mannschaft auf dem Kunstrasenplatz des Kirchenbergstadions, als dass Sander die in der Gesamtbetrachtung zwar unglückliche, aber keinesfalls unverdiente Niederlage schlicht als Pech hätte abtun wollen.

hier weiterlesen

Später Gegentreffer vermasselt der FSV den Saisonauftakt

14. August 2017

Faruk Cakmak (rechts) und die FSV fingen sich in der Schlussphase noch den Ausgleich durch Lennestadts Kapitän Moritz Thöne.

Werdohl – Erst nicht unverdient geführt, dann nicht unverdient den Ausgleich gefangen: Fußball-Landesligist FSV Werdohl kam am Sonntag zum Saisonauftakt gegen den hoch eingeschätzten Westfalenliga-Absteiger FC Lennestadt nicht über ein 1:1 (1:0)-Unentschieden hinaus.

Es war dabei die zweite Spielhälfte, die vor 150 Zuschauern auf dem Riesei-Kunstrasen für die meisten Höhepunkte sorgte. In Durchgang eins war von den Gästen aus dem Kreis Olpe noch nicht viel zu sehen gewesen, aber auch die Werdohler kamen selten gefährlich vor das FCL-Tor von Schlussmann Kevin Schulte.

hier weiterlesen

FSV erwischt einen eher gebrauchten Tag

31. Juli 2017

Rejhan Zekovic (links) und die FSV Werdohl wirkten nach den vielen Einheiten und Vorbereitungspartien der vergangenen Wochen platt und kassierten gegen den FC Iserlohn am Sonntag eine freilich verschmerzbare 0:4-Niederlage.

Werdohl – Exakt zwei Wochen vor Saisonstart erwischte Landesligist FSV Werdohl einen eher gebrauchten Tag. Gegen den ambitionierten Westfalenligisten FC Iserlohn unterlagen die Lennetaler am Sonntag auf eigenem Naturrasen auch in der Höhe verdient mit 0:4 (0:1).

„Das Komplettpaket hat nicht gestimmt. Der FC war galliger und spritziger, ob mit oder ohne Ball. Wir haben keinen richtigen Zugriff bekommen. Aber es gibt so Tage. Das Ding müssen wir abhaken, am Mittwoch geht es gegen Kaan-Marienborn ja schon weiter“, sagte FSV-Trainer Manuel Sander.

hier weiterlesen