headerimg.jpg

KSC gewinnt „Sommerkick“

Kierspe – Die Partie war praktisch bedeutungslos, und so geriet das gestrige Kreisderby der Fußball-Bezirksliga zwischen dem Kiersper SC und der FSV Werdohl II zu einem „Sommerkick“. Am Ende ging der KSC als verdienter 4:2 (1:1)-Sieger vom heimischen Naturrasen.

KSC-Youngster Leo Becker (r., hier gegen Sascha Hoffrogge) lieferte im defensiven Mittelfeld eine solide Partie ab. © Busch

KSC-Youngster Leo Becker (r., hier gegen Sascha Hoffrogge) lieferte im defensiven Mittelfeld eine solide Partie ab.

Von Thomas Busch

Die unter anderem mit zwei A-Jugendlichen angetretenen Gäste waren von Beginn an vor allem auf diszipliniertes Verteidigen bedacht, brachten nach vorn kaum Nennenswertes zuwege. Deshalb war das frühe 0:1, das Zekovic schon nach fünf Minuten mit dem ersten von vor der Pause lediglich drei Werdohler Torschüssen erzielte, einigermaßen überraschend. Und obwohl es danach fast ausschließlich in Richtung FSV-II-Gehäuse ging, liefen die Volmestädter diesem Rückstand über eine halbe Stunde lang hinterher. Hoffmann (7./23.) und Struth (31.) vergaben Kierspes beste Chancen, sorgten nach 37 Minuten dann aber in Co-Produktion für den Ausgleich: Hoffmann flankte von rechts, Struth verwertete seine Flanke am langen Pfosten.

hier weiterlesen