fsv-head-03.jpg

FSV Werdohl deklassiert BSV Menden im MK-Derby

Oftmals einfach einen Tick zu schnell für die Spieler des BSV Menden: Kosta Sarris (rechts) und die FSV Werdohl waren im MK-Derby der Fußball-Landesliga das klar bessere Team und siegten hochverdient mit 6:1.

Werdohl – Was in der Theorie als ein Kreisderby auf Augenhöhe daher kam, hätte auf dem Kunstrasenplatz des Riesei-Stadions am Sonntag kaum deutlicher aussehen können: Mit 6:1 (3:0) schickte Fußball-Landesligist FSV Werdohl einen in allen Belangen unterlegenen BSV Menden auf die Heimreise.

Dass die Partie als das Duell des Vierten gegen den Fünften angepfiffen worden war, schien im Nachhinein schwer zu glauben. Lukas Kessler, mit vier Toren letztlich der überragende Mann auf dem Platz, setzte mit einem Schuss an die Latte das erste Ausrufezeichen (11.).

Den ersten Treffer markierte aber nur wenig später Markus Brüll, der nach einem Eckball von Rejhan Zekovic im Getümmel des Mendener Strafraums als letzter FSV-Akteur am Ball war – 1:0 (13.). Die Werdohler blieben jederzeit Herr der Lage. Menden verzeichnete zwar phasenweise ordentliche Ballbesitzanteile, wusste damit aber nur in den seltensten Fällen etwas anzustellen, das FSV-Torwart Markus Grete Anlass zur Sorge gegeben hätte.

hier weiterlesen