fsv-head-01.png

FSV Werdohl blickt schon auf Pflichtaufgabe gegen Meschede

Rejhan Zekovic (links, verfolgt von Mendens Andreas Gerlach) traf am Sonntag per Foulelfmeter zum 6:0.

Werdohl – Euphorie war aus den Worten von Manuel Sander, Trainer der FSV Werdohl, nach dem 6:1-Erfolg im Kreisderby gegen den BSV Menden nicht herauszuhören. Dabei hatte der Sieg gegen die Nordkreisler nicht nur wegen der Deutlichkeit und aus Prestigegründen besonderen Charakter.

Denn die Mendener, die über weite Strecken der Saison genauso wie die FSV im Dunstkreis, aber doch mit ein paar Punkten „Sicherheitsabstand“ zu Tabellenführer SG Finnentrop/Bamenohl unterwegs waren, sind fürs Erste abgehängt. Hinter Werdohl, das mit dem 6:1 auf den dritten Platz gerückt ist, liegt der BSV nunmehr zehn Zähler zurück.

hier weiterlesen