fsv-head-02.png

FSV Werdohl strauchelt nach Pokal-Aus auch in Attendorn

9. Oktober 2017

Kapitän Lukas Kessler (rechts) und die FSV Werdohl hatten gegen zweikampf- und konterstarke Attendorner einen schweren Stand und unterlagen nicht unverdient mit 0:1.

Attendorn – Nach dem 1:2-Aus im Kreispokal gegen den RSV Meinerzhagen war die Siegesserie der FSV Werdohl ohnehin nur noch eine „Liga-Serie“ gewesen. Nun ist aber auch diese dahin: Nach zuvor sechs Siegen in Folge unterlag der Fußball-Landesligist am Sonntag beim SV Attendorn mit 0:1 (0:1).

Hatte Werdohls Trainer Manuel Sander die Pleite im Pokal-Südkreis-Derby auch aufgrund umstrittener Schiedsrichterentscheidungen noch als ungerecht empfunden, so räumte der 33-Jährige diesmal ein, dass Attendorn der verdiente Gewinner eines selten hochklassigen, aber stets spannenden und mitunter hitzigen Landesliga-Kampfes war. „Das war gar nichts von uns. Keine Einstellung zum Spiel, keine Einstellung zum Gegner gefunden“, konstatierte Sander.

hier weiterlesen

RSV Meinerzhagen gewinnt Pokal-Derby in Werdohl

4. Oktober 2017

Des einen Freud, des anderen Leid: Der Werdohler Fisnik Zejnullahu (rechts) traf für Meinerzhagen zum 0:1, Faruk Cakmaks (Zweiter von rechts) Lattenabpraller sah der Schiri nicht im Tor.

Werdohl – Die Revanche ist aus Sicht des RSV Meinerzhagen geglückt: Keine vier Wochen nach dem Aufeinandertreffen in der Fußball-Landesliga gewannen die Volmestädter am Dienstag im Kreispokal-Viertelfinale bei der FSV Werdohl mit 2:1 (0:0). Die Treffer für die Gäste erzielten zwei ehemalige Werdohler.

Gewisse Parallelen zum Südkreis-Derby in der Liga, das die FSV mit 1:0 etwas glücklich, aber keineswegs unverdient gewonnen hatte, waren bei der Neuauflage unverkennbar. Höhere Ballbesitzanteile verzeichnete Meinerzhagen, hatte gegen gut eingestellte Gastgeber aber zunächst Mühe, in die torgefährlichen Räume zu kommen.

hier weiterlesen

FSV Werdohl feiert auch in Gerlingen einen 1:0-Sieg

25. September 2017

Kapitän Lukas Kessler (rechts) traf zum 1:0-Sieg der FSV Werdohl in Gerlingen.

Gerlingen – Die Dinge wiederholen sich, und das aus Sicht der FSV Werdohl inzwischen in schöner Regelmäßigkeit. Beim FSV Gerlingen feierte der Fußball-Landesligist am Sonntag seinen inzwischen vierten 1:0 (0:0)-Punktspielsieg in Serie.

„Mein Lieblingsergebnis ist das nicht“, knurrte Werdohls Trainer Manuel Sander, der sich darüber ärgerte, dass seine Elf nicht das zweite Tor nachlegte. Bis überhaupt dieses eine, letztlich entscheidende gefallen war, war es für die Gäste aus dem Lennetal ein beschwerlicher Weg.

Das hatte seine Ursachen zum einen darin, dass die FSV ungewohnte taktische Schwächen zeigte – mit Marius Maus ließ sich einer der beiden defensiven Mittelfeldspieler oft unnötig tief zwischen die Innenverteidiger fallen. Zum anderen mangelte es im eigenen Offensivspiel oftmals an Tempo und Genauigkeit, so dass es die Sander-Elf vor allem in den ersten 45 Minuten selten gefährlich vor den Gerlinger Kasten schaffte.

hier weiterlesen

FSV setzt Serie fort: Dritter 1:0-Sieg in Folge

18. September 2017

Marcus Brüll (links) und die FSV ackerten sich in einem vielfach nur taktisch interessanten Derby zum Sieg.

Iserlohn – Der vierte Sieg in der Fußball-Landesliga in Serie, der dritte mit 1:0 und der zweite in einem Derby: Die FSV Werdohl hält auch nach dem 1:0 (0:0)-Erfolg bei Borussia Dröschede im auf Sonntagabend verlegten MK-Duell Kurs auf die Spitzengruppe des Tableaus.

Allerdings war der Auftritt der Truppe von Trainer Manuel Sander auf der Emst über weite Strecken wenig glanzvoll. Doch waren die Werdohler von zwei taktisch überzeugenden, aber fußballerisch nicht am Limit agierenden Mannschaften die strukturiertere, fleißigere und darum letztlich auch nicht zu Unrecht die siegreiche.

Rund eine halbe Stunde lang passierte in dem Iserlohner Ortsteil wenig bis gar nichts Erwähnenswertes. Ein Schuss von Onur Tekin über das FSV-Gehäuse auf der einen (19.), ein Freistoß von Lukas Kessler über den Dröscheder Kasten auf der anderen Seite (24.) – das Publikum in Dröschede musste sich zunächst eher mit Halbchancen bescheiden.

hier weiterlesen

FSV Werdohl gewinnt Landesliga-Derby gegen den RSV

11. September 2017

Werdohl – Vor 521 Zuschauern rang die FSV Werdohl am Sonntag in einem temporeichen und intensiv geführten Südkreis-Derby der Fußball-Landesliga den RSV Meinerzhagen nieder und feierte mit 1:0 (1:0) den dritten Sieg in Folge.

Torchancen ließen in der stets temporeichen Partie zwar rund eine halbe Stunde auf sich warten. Doch auch ohne diese war schnell erkennbar, dass beide Mannschaften sich für das Prestigeduell – erstmals nach langer Zeit trafen in der Landesliga wieder zwei Teams aus dem Fußball-Kreis Lüdenscheid aufeinander – eine Menge vorgenommen hatten.

FSV-Coach Manuel Sander hatte nach den urlaubsbedingten Ausfällen von Faruk Cakmak, Redouane El Alami und Marius Maus etwas überraschend den etatmäßigen Offensiv-Allrounder Lukas Kessler neben Julian Kroll ins defensive Mittelfeld beordert, die Meinerzhagener versuchten im 4-1-4-1-System mit geballter Offensiv-Power ihr Glück. In den Zweikämpfen machten die Teams wenig Kompromisse – es ging hoch her, wurde aber nie brutal.

hier weiterlesen

Brüll köpft die FSV Werdohl zum Sieg in Hünsborn

4. September 2017

Rechtsverteidiger Marcus Brüll (links) köpfte die FSV Werdohl zum 1:0-Arbeitssieg auf dem brandneuen Kunstrasen bei RW Hünsborn.

Hünsborn – Eine einzige Szene, die für harte Arbeit entschädigt. So einfach – oder je nach Sichtweise schwierig – kann es manchmal sein. Ein Kopfballtor von Marcus Brüll hat der FSV Werdohl am Sonntag bei RW Hünsborn mit 1:0 (0:0) den zweiten Saisonsieg in der Fußball-Landesliga beschert.

Auf dem erstmals bespielten Kunstrasen an der Rheinauer Straße beschworen beide Mannschaften einen Abnutzungskampf herauf: Zweikämpfe, mal mehr, mal weniger ruppig geführt, taktische Geplänkel, die den Gegner zusätzlich nerven sollten – RWH und die FSV waren sich für nichts zu schade.

hier weiterlesen