fsv-head-06.jpg

Sparkassen-Pokal gutklassig und erfreulich fair

2. Januar 2017

Hattrick am Felderhof: Zum dritten Mal in Folge gewannen die Landesliga-Kicker der FSV Werdohl den Sparkassen-Pokal des Kiersper SC. Neben der Trophäe nahmen die Lennetaler auch noch 250 Euro mit nach Hause.
Hattrick am Felderhof: Zum dritten Mal in Folge gewannen die Landesliga-Kicker der FSV Werdohl den Sparkassen-Pokal des Kiersper SC. Neben der Trophäe nahmen die Lennetaler auch noch 250 Euro mit nach Hause.

Kierspe – Als beim Sparkassen-Pokal des Kiersper SC die Trophäe an die FSV Werdohl überreicht und die Preisgelder an die vier erfolgreichsten Teams verteilt worden waren, ging es in der Vierfachhalle am Felderhof nahtlos zum gemütlichen Teil des Abends über. Helfer und Zuschauer, aber auch zahlreiche Kicker ließen sich nach verrichteter Arbeit noch das eine oder andere hopfenhaltige Kaltgetränk schmecken und nutzten die Gelegenheit, nicht nur mit den eigenen Teamkollegen auf einen gelungenen Jahresausklang anzustoßen.

hier weiterlesen

FSV Werdohl hält dezimierte Attendorner im Spiel

13. Dezember 2016

Enges Duell in einer Partie, die teilweise hart geführte Zweikämpfe sah: Hasan Dogrusöz (links, Attendorner Spielertrainer aus Werdohl) und Emre Aydin von der FSV.

Werdohl – Sieg im letzten Punktspiel des Jahres, zur Winterpause auf Tabellenplatz vier gesprungen: Die Laune von Manuel Sander, Trainer der FSV Werdohl, war nach dem 1:0-Erfolg in Attendorn des Fußball-Landesligisten am vergangenen Sonntag trotzdem nicht die beste.

„Gut ist, dass wir drei Punkte mitgenommen haben. Aber das es war es dann auch schon“, knurrte der FSV-Coach unmittelbar nach Schlusspfiff in einer ersten Reaktion. Am Tag danach holte Sander noch etwas weiter aus. Was ihn so störte: Wie seine Elf sich nach den beiden Platzverweisen gegen die Gastgeber angestellt hatte.

hier weiterlesen

FSV Werdohl mit Zittersieg gegen neun Attendorner

12. Dezember 2016

Es ging ordentlich zur Sache zwischen der FSV Werdohl und dem SV Attendorn, bisweilen auch ruppig: In dieser Szene kommt Faruk Cakmak (links) in einem Zweikampf zu Fall.

Attendorn – Von vorweihnachtlichem, harmonischem Geplänkel war der Jahreskehraus der FSV Werdohl in der Fußball-Landesliga beim SV Attendorn am dritten Advent meilenweit entfernt. Am Ende setzten sich die Gäste in einer hitzigen Begegnung gegen neun Hansestädter mit 1:0 (1:0) durch.

Die erste Halbzeit ging auf der Bezirkssportanlage an der Wiesbadener Straße noch halbwegs in geordneten Bahnen über die Bühne. Die Gäste aus dem Lennetal versuchten, die Initiative zu ergreifen, verzetteln sich aber, je näher sie dem Tor von Attendorns Schlussmann Stergios Kalpakis kamen, immer mehr in unnötig verschnörkelten Pässen, die Ungenauigkeiten mit sich brachten.

hier weiterlesen

FSV kassiert Ausgleich gegen Hennen in der Schlussminute

5. Dezember 2016

In der Schlussminute mussten Emre Aydin (links) und die FSV Werdohl noch den 1:1-Ausgleich hinnehmen.

Werdohl – Bis in die Schlussminute hinein steuerte die FSV Werdohl zum Rückrundenauftakt der Fußball-Landesliga im Kreisderby gegen den SC Hennen einem 1:0 (1:0)-Erfolg entgegen. Dann verpasste Hennens Torben Ochs mit dem Treffer zum 1:1-Endstand dem Riesei-Klub eine kalte Dusche.

Fast unvermeidlich fiel darum in einer ersten Analyse von FSV-Trainer Manuel Sander nach dem Abpfiff der Begriff „fahrlässig“. Angebracht erscheint dies aus Werdohler Sicht, weil die Gäste aus dem Iserlohner Norden angesichts des knappen 1:0-Vorsprungs zwar nicht wirklich abgemeldet waren, rein spielerisch aber nur ganz selten gefährlich in der Hälfte der FSV auftauchten. „Aber wieder einmal macht Hennen mit sehr wenig Möglichkeiten ein Tor“, stöhnte Sander, der damit auch im vierten Punktspiel unter seiner Regie gegen den SC ohne Sieg bleibt.

hier weiterleiten

FSV Werdohl schließt Hinserie auf dem fünften Platz ab

1. Dezember 2016

Julian Kroll ist einer der Neuzugänge, die bei der FSV Werdohl längst eine feste Größe geworden sind.

Werdohl – Eine starke zweite Halbzeit genügte der FSV Werdohl am Sonntag, um im MK-Derby der Fußball-Landesliga die überraschend harmlose Borussia aus Dröschede mit 4:1 in die Schranken zu weisen. Es war der furiose Abschluss einer zufriedenstellenden FSV-Hinserie.

Doch auch gegen die Iserlohner brauchte die Mannschaft von Trainer Manuel Sander wieder ein bisschen Anlaufzeit. „Die erste Halbzeit war zu wenig, zu wenig Druck auf den Ballführenden“, kritisierte der Coach unmittelbar nach Abpfiff. Abgesehen von der Szene, die zum 0:1-Rückstand führte, habe Dröschede jedoch kaum eine Torchance herausgespielt, merkte Sander nicht ganz zu Unrecht an.

hier weiterlesen

C-Jugend-Kreispokal-Finale: FSV Werdohl – TuS Plettenberg 5:3 nach Elfmeterschießen

17. November 2016

Die FSV Werdohl gewann am Mittwochabend das Kreispokalfinale der C-Jugend gegen den TuS Plettenberg

Schalksmühle – Jubel bei der C-Jugend der FSV Werdohl: In einem spannenden Endspiel um den Jugendfußball-Kreispokal setzte sich der Bezirksligist am Mittwoch gegen den Ligarivalen TuS Plettenberg 5:3 (0:1, 1:1, 1:1, 1:1) nach Elfmeterschießen durch.

Damit sicherten sich die Werdohler den zweiten Pokalsieg innerhalb von drei Jahren bei der C-Jugend, während sich der TuS zum zweiten Mal in Folge im Endspiel geschlagen geben musste.

hier weiterlesen