headerimg.jpg

Werdohler Erfolgsserie gegen Finnentrop gerissen

26. September 2016

Nach fünf Siegen in Folge ohne ein einziges Gegentor mussten Rejhan Zekovic (links) und die FSV Werdohl im Top-Spiel gegen die SG Finnentrop/Bamenohl eine 2:4-Pleite hinnehmen.

Finnentrop – Die Serie ist gerissen: Trotz einer vor allem in der zweiten Halbzeit ordentlichen Leistung hat die FSV Werdohl erstmals seit dem ersten Spieltag in der Fußball-Landesliga wieder verloren. Bei der SG Finnentrop/Bamenohl unterlag die Elf von Trainer Manuel Sander am Sonntag 2:4 (1:2).

In der Anfangsphase dieses stets interessanten und in Teilen hitzigen Top-Spiels wurde schnell deutlich, dass sich zwei Teams von gehobenem Landesliga-Niveau gegenüber stehen. Auf der einen Seite die Hausherren mit ihrer individuellen Offensiv-Klasse um die brandgefährlichen Schrage-Brüder, auf der anderen die Werdohler mit ihrer taktischen Geschlossenheit und nimmermüder Einsatzfreude.

hier weiterlesen

FSV Werdohl mit Zittersieg gegen Meschede

19. September 2016

Hochüberlegen, aber doch nur knapp gewonnen: Weil die Chancenverwertung zu wünschen übrig ließ, mussten FSV-Kapitän Lukas Kessler (links) und Co. lange um den 1:0-Erfolg gegen Meschede bangen.
© Müller

Werdohl – Am Ende sprangen und sangen sie doch wieder, die Spieler der FSV Werdohl. Und das zum fünften Mal in Serie. Denn auch das Heimspiel gegen den SSV Meschede hat der Fußball-Landesligist am Sonntag gewonnen – mit 1:0 (1:0). Während der Partie haderten die Lennetaler jedoch mehrfach mit sich selbst.

Denn die Werdohler machten es unnötig spannend, ließen viele Möglichkeiten zu einer frühzeitigen Entscheidung verstreichen. Bei keinem ihrer jetzt fünf Siege waren die Werdohler ihrem Gegner derart überlegen.

Von Anfang an hatten die Hausherren gegen die in diesem Sommer personell stark veränderten Hochsauerländer den Fuß auf dem Gas. Lukas Kessler ließ eine erste große Möglichkeit für die FSV, nachdem Meschedes Patrick Kampschulte weggerutscht war und damit Muammer „Bubi“ Topcu den Weg Richtung Grundlinie freigemacht hatte, zunächst noch ungenutzt (4.).

hier weiterlesen

FSV-Trainer bleibt trotz Höhenflug besonnen

14. September 2016


Falk Fischer (links) musste bei der FSV nach dem Platzverweis gegen Faruk Cakmak aus taktischen Gründen weichen.
© Müller

Werdohl – Vier Siege aus fünf Spielen, Platz vier statt Abstiegskampf, Kreisderby in Unterzahl gewonnen – Trainer Manuel Sander von der FSV Werdohl hätte nach dem 1:0-Erfolg des Fußball-Landesligisten beim BSV Menden eigentlich genug Gründe gehabt, euphorische Reden zu schwingen.

Doch am Tag danach äußerte sich der 32-Jährige ausgesprochen besonnen. Dabei musste das FSV-Urgestein in gewisser Weise auch über sich selbst reden. Denn er war in das Chaos involviert gewesen, das rund um den – nach einhelliger Meinung im Werdohler Lage unberechtigten – Platzverweis gegen Faruk Cakmak entstanden war.

hier weiterlesen

Aktuelles aus unserer C- Jugend

9. September 2016

fsv-jugend

Landesligist FSV Werdohl besiegt auch SpVg Hagen 11

5. September 2016

Flink auf den Beinen: Abermals präsentierten sich Philip Fischer (rechts, im Zweikampf mit Hagens Gelb-Rot-Sünder Marco Polo) und die FSV Werdohl in der Defensive sattelfest und im Vorwärtsgang hartnäckig.
© Müller

Werdohl – Die FSV Werdohl bleibt vorerst im vorderen Drittel der Fußball-Landesliga. Gegen die bis dato punktgleiche SpVg Hagen 11 fuhr die Elf von Trainer Manuel Sander am Sonntag mit 3:0 (1:0) verdient den dritten Sieg im vierten Spiel ein und blieb dabei zum dritten Mal in Folge ohne Gegentor.

Wie schon zuvor bei den 1:0-Erfolgen gegen den SV Attendorn und bei RW Hünsborn entwickelte sich fußballerisch kein allzu spektakuläres Spiel, aber eines, in dem beide Kontrahenten engagiert und solide in der Defensive zu Werke gingen. Das freilich erschwerte den Offensivreihen das Leben.

Erste kleinere Lebenszeichen vor des Gegners Tor gaben für die FSV Philip Fischer (5., neben den Kasten) und für die Gäste Dimitrios Ropkas von sich, dessen Schuss Markus Grete (7.) abwehrte. Schlucken musste das Werdohler Publikum zudem bei einem Kopfball von Dennis Rattelsberger gegen die Latte des eigenen Gehäuses (22.).

hier weiterlesen

FSV Werdohl siegt im Wetter-Chaos von Hünsborn

29. August 2016

In der Hünsborner Wetter-Lotterie hatten Cem Aktan (Mitte) und die FSV Werdohl das bessere Ende für sich. In Überzahl agierten die Lennetaler in der letzten halben Stunde der Partie druckvoller und willensstärker als die Hausherren.

Hünsborn – Bis kurz vor dem Abpfiff sah es so aus, als würde es im Spiel der Fußball-Landesliga zwischen RW Hünsborn keinen Sieger geben. Wegen eines Unwetters stand die Begegnung am Rande des Abbruchs, sportlich lief vieles auf ein 0:0 hinaus. Bis Rejhan Zekovic den 1:0-Erfolg der FSV herausschoss.

Als Schiedsrichter Björn Sauer die Partie in Hünsborn um 15 Uhr pünktlich anpfiff, lag der Ortsteil der Gemeinde Wenden noch im Sonnenschein. Gegen 15.40 Uhr unterbrach der Unparteiische aus Netphen erstmals, weil ein erster heftiger Regenschauer und Donnerschläge die Idylle störten. Sportlich war bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht allzu viel los gewesen.

hier weiterlesen